back2back

Back2Back Sessions - Interview Bastixs

Back2Back Sessions - Interview Bastixs

Das war Sie - die erste BACK2BACK SESSION! Während die Musik noch leise rumdudelt haben wir Bastixs bei einem Bierchen, direkt nach dem Set, interviewt. Der gebürtige Blütenstädter legt seit den frühen 2000er Jahren in und vor allem um Berlin auf. Mittlerweile spielte er bereits auf den Malediven und ist auch als Producer tätig. Herzlich Willkommen Bastixs!



Alle Infos zu unserer BACK2BACK SESSION - Episode 1 mit Bastixs und Sherwee! findet Ihr hier.

Wie kam es eigentlich zu deinem Gastauftritt bei der BACK2BACK SESSION?

Das war eigentlich ganz einfach. Mein Buddy Sherwee rief mich an und hat mich dazu eingeladen. Nachdem er mir euer Konzept kurz vorgestellt hat, war ich sofort dabei! Es klang einfach echt interessant und so etwas habe ich bisher noch nicht gemacht. Logisch das ich da Lust drauf hatte.

Wann und Wo habt ihr euch kennengelernt?

Das war vor paar Jahren auf einem kleinen Open Air in Ketzin (Brandenburg). Wir waren bis dahin zwar schon bei Facebook vernetzt und haben dort auch schon ab und an ein bisschen „gefachsimpelt“, aber richtig kennengelernt haben wir uns dann auf dem Open Air. Wir waren dort beide als DJs gebucht und haben die Gelegenheit nach dem Gig direkt genutzt. Mittlerweile ist daraus auch eine echte Freundschaft entstanden.

Wie lief die BACK2BACK SESSION ab? Hat es Dir gefallen?

Es war richtig cool und hat mir sehr gefallen. Die Location war genial. Von dort oben hatte man auch eine echte schöne Aussicht. Durch meine regelmässigen Radioauftritte bei Radio Potsdam war es irgendwie auch überhaupt nicht merkwürdig. Dort spiele ich ja auch nicht vor Publikum, sondern eher für mich allein. Ausserdem konnte man auch nicht mit Tomaten beworfen werden bei Nichtgefallen.. ;)

Wie motiviert man sich da?

Indem man sich einfach der Musik hingibt, dann kommt die Motivation von ganz alleine. Man hat zwar nicht das Feedback der Leute aber wenn man seinen Groove einmal gefunden hat, ist man ganz in den Sound und den Moment vertieft.

Außer der BACK2BACK SESSION, welche deiner bisherigen Auftritte sind dir in Erinnerung geblieben?

Auf jeden Fall der spontane Gig auf den Malediven! Das war wirklich sehr geil. Derbe Geil wie ihr sagt, richtig? Es gab aber auch noch viele, viele andere schöne Momente, die ich alle nicht missen möchte. Dabei sind es nicht nur die großen OpenAirs. Auch die kleineren Clubgigs können sehr intensiv sein. Man ist dann viel näher an den Leuten dran und feiert irgendwie intimer zusammen.



Wo war dein entferntester Gig, den du gespielt hast?

Wie eben schon erwähnt in Maayafushi auf den Malediven.

Seit wann du bist eigentlich als DJ aktiv?

So ganz auf den Tag lässt sich das nicht genau sagen. Das war mehr so ein schleichender Prozess. Mein erstes Equipment habe ich mir irgendwann 2004 gekauft. Aufbauen, einschalten … üben, üben, üben! ;) Klar hat man dann schon mal ab und zu auf Geburtstagen von Freunden gespielt, aber das erste Mal auf einer öffentlichen Veranstaltung war irgendwann in 2006. Wenn wir also den ersten bezahlten Gig als Start nehmen wollen, dann 2006.

Was macht für Dich einen guten DJ aus?

Gute DJs schaffen es das Publikum mit ihrem Sound mitzureißen. Die Leute zu entführen und den Moment so intensiv wie möglich genießen zu lassen. Sie können Ihr Publikum „lesen“ und lassen sich ebenso auf Sie ein wie das Publikum auf den DJ. Wenn das gelingt ist es immer großartig. Wenn es so läuft hat man richtig Spass an der Sache! Mit der Technik umgehen, sollte man allerdings auch können. ;)

Auf welchen OpenAirs kann man Dich dieses Jahr antreffen?

Bis jetzt bestätigt sind das Beach Light Beat Open Air in Zadelsdorf in Thüringen und das „Baltic Spring Break“ in Ahlbeck auf Usedom, aber da folgen sicherlich noch einige mehr.

Du bist ja auch als Producer tätig. Hast du ein Release für 2019 in Planung?

Definitiv, aber mehr will dazu noch nicht sagen. Alles zu seiner Zeit. Ihr erfahrt es noch früh genug.

So sei es! Letzte Frage: Welches Set von Dir empfiehlst du Leuten, die Dich noch nicht kennen?

Haha gute Frage… bei mehr als 60 Sets auf SoundCloud ist das garnicht so einfach. Gern gehört wird auf jeden Fall der Blütentanz oder aktuell mein Podcast für die Jungs von der Musikalischen Feinkost und Ihrer Podcastreihe MFK VIBES.



Wir hoffen das Interview weckt Lust auf mehr. Das ganze Set findet Ihr auf unserem YouTube-Kanal. Hier geht es zu unseren Beitrag zur BACK2BACK SESSION.

Wer noch mehr über Bastixs erfahren möchte - hier sind die wichtigsten Links.

Das Interview führte Basti.